Die PERIMETRIK InformationsArchitektur, kurz PIA, ist eine Datenbank-gestützte Software zur Erfassung, Verwaltung und Nutzung von Daten, Informationen, Bildern und Dokumenten. Anwendungsbeispiele sind Projekt-Referenz-Datenbanken, Wissensmanagement, etc. Je nach Bedarf kann eine PIA-Grundkonfiguration mit zahlreichen Erweiterungs-Modulen und Funktionen ausgebaut und intern oder webbasiert genutzt werden.
Funktionsbereiche der PIA - PERIMETRIK InformationsArchitektur title=
Der Zugriff auf Datenbank-Inhalte erfolgt über die PIA-Oberfläche im Webbrowser oder über die dynamische Einbindung in eine Webseite. Dabei sind geschlossene Nutzerkreise ebenso konfigurierbar wie halböffentliche oder öffentliche mit hierarchischen oder regelbasierten Berechtigungen.

Datenbank-Strukturen auf Basis der PIA sind für das Arbeiten im Team & Netzwerk optimiert. Erfasste Daten und Informationen stehen orts- und zeit-unabhängig zur Verfügung.
Das ganze Potenzial entfaltet die PIA in Verbindung mit einer dynamischen Webseite und als Wissensmanager, so werden alle Synergien maximal ausgeschöpft.

Wie werden in einer PIA-Datenbank Informationen vernetzt?

Wohl auf jedem Rechner zu finden ist die typische Ablagestruktur in Form von Ordnern und Unterordnern. Diese klassische Erfassung von Informationen in starren, hierarchischen Strukturen besitzt jedoch Nachteile wie mehrfache Datenhaltung, zahlreiche Redundanzen, starre Ordnerablage, erschwerte Datenpflege, hoher Bearbeitungsaufwand und aufwändige Suche.

Klassische, lineare Datenstrukturen 

Die Dynamische Struktur der PERIMETRIK InformationsArchitektur dagegen ist ein System zur Vernetzung von Informationen. Die Struktur ermöglicht die Erfassung von Daten auf Objekt-Ebene. Diese können miteinander verknüpft und nach vielen Kriterien gefiltert und sortiert werden. Zudem ist ein differenziertes Rechte-Management möglich, so bleibt auch bei komplexen Informationsmengen der Überblick erhalten.
Die Darstellung der Informationen erfolgt bedarfsgerecht in der Datenbank-Oberfläche, einer dynamischen Webseite oder z.B. als PDF-Export. Dabei können auch mehrere Templates hinterlegt werden. Die Vorzüge im Überblick:

  • netzartige Informationsstruktur, Dynamische Verknüpfungen & Bezüge
  • Daten werden nur einmal erfasst sind an allen relevanten Stellen verfügbar
  • einfache Datenhaltung & zentraler Speicher vereinfachen die Datensicherung
  • effiziente Suche nach Informationen
  • hierarchische und regelbasierte Steuerung des Zugriffs
  • Freigaben & Abbildung von Workflows
  • keine Software-Installation auf dem Kundenrechner notwedig: Bearbeitung erfolgt über Web-Browser.
  • PDF-Erzeugung und XLS-Export

Informations-Management mit der PIA: PIA als Teil eines Portals
Durch die Vernetzung der Informationen ist die PIA die ideale Grundlage für den Aufbau eines Content-Management-Systems. Sie ist als zentrales Element eines Redaktionssystems mit mehreren Nutzer-Hierarchien konzipiert. Werden neben Daten auch Dokumente und Bilder verwaltet, so ist mit einer PIA-Datenbank auch Dokumenten- und Wissensmanagement möglich. Werden der Zugriff und die Lese-/Schreibrechte auf PIA-Inhalte regelbasiert gesteuert, entsteht so ein komplexes Portal. Die PIA kann aber auch parallel zu anderen Medien wie statischer Webseite, Blog und WIKI betrieben werden, Inhalte für eine dynamische Webseite bereitstellen oder als Basis eines Webshops dienen.

PIA als Basis eines Portals

[heading title=“Was dürfen wir Ihnen anbieten?“]
Benötigen Sie eine Datenbank für TYPO3 oder Schnittstellen zu anderen Anwendungen? Senden Sie uns Ihre Anfrage über unser <a href=“https://perimetrik.de/kontakt/“>Kontaktformular</a>, per Email an: <a title=“Schreiben Sie uns – wir antworten kurzfristig!“ href=“mailto:info@perimetrik.de“>info@perimetrik.de</a> oder per Telefon: +49 228 2403 4371
Aktuelle News auf <a href=“http://facebook.com/PERIMETRIK“>Facebook</a>.
<h5>PERIMETRIK Internetagentur Köln/Bonn &amp; Darmstadt:
Webdesign &amp; CMS, Social Media, Grafikdesign, Fotografie, Webshops &amp; Datenbanken</h5>