Als Betreiber einer Website oder eines Webshops möchte man „im Internet gefunden werden“. Doch nach welchen Suchphrasen wird häufig gesucht? Unser Tutorial gibt Tipps zur Keyword Recherche mit und ohne Keyword Tool.

„Wozu benötigt man eine Keyword Recherche? Wir wissen genau was unsere Kunden suchen!“

Diese Aussage hören wir gerade im B2B-Bereich immer wieder. Denn jeder findet beim Ego-Googlen die eigene Website, insbesondere wenn sich der Firmenname in der Domain widerspiegelt.

Wichtiger ist es jedoch, zu Suchbegriffen gefunden zu werden, die zum eigenen Angebot passen. Und jeder Mensch sucht anders!

Fragen Sie sich daher, mit welchen Suchbegriffen Ihre potenziellen Kunden Ihre Waren und Dienstleistungen suchen. Berücksichtigen Sie dabei auch die Kunden, die sich zunächst informieren möchten oder die einfach stöbern, dabei aber ein Kaufinteresse entwickeln bzw. neugierig auf Ihre Dienstleistung werden.

Alle Maßnahmen rund um SEO (Suchmaschinen-Optimierung – je nach Optimierungs-Methode spricht man von Onsite- und Offsite-Optimierung – oder Search Engine Optimization), SEA (Suchmaschinen-Werbung Search Engine Advertising) oder SEM (Suchmaschinen-Marketing) beginnen also mit Ermittlung der richtigen Begriffe: der Keyword Recherche.

Welche Bedeutung verschiedene Keywords haben erläutern wir im Detail in unserem Beitrag: Die richtigen Keywords identifizieren.

Für eine professionelle Keyword Recherche es eine ganze Reihe von Methoden und das eine oder andere spezialisierte Keyword Tool, die wir Ihnen in unserem Tutorial vorstellen. Doch zunächst zu den Begriffen:

Was bedeutet Keyword?

„Unter einem Keyword versteht man im Themenfeld der Suchmaschinenoptimierung (SEO) einen Suchbegriff, den ein User in eine Suchmaschine eingibt. Das Keyword kann aus mehreren Begriffen, z.B. Suchbegriff + Ortsangabe, bestehen.
Unter Keyword wird im Umkehrschluss aber auch der Begriff verstanden, für dessen Auffindbarkeit eine Webseite optimiert oder überhaupt erstellt wurde.“

Quelle: https://perimetrik.de/glossar/keyword/

Keywords sind also die Suchbegriffe oder Suchphrasen, mit denen Suchmaschinen-Benutzer nach Informationen suchen. Im Umkehrschluss sind Keywords auch jene Begriffe, für deren Auffindbarkeit Webseiten optimiert werden.

Keywords für die organsiche Google Suche

Bei der Festlegung, welche Dokumente als Treffer für eine Suche angezeigt werden, wertet Google ca. 200 Signale aus. Ein wesentlicher Faktor in Googles Ranking Algorithmus ist die Interpretation, welche Bedeutung ein Begriff innerhalb eines Dokumentes hat. Damit eine Webseite bzw. ein Dokument eine hohe Relevanz bei der Suche nach diesem Keyword besitzt, müssen die Schlüsselbegriffe des Dokumentes zum Suchbegriff des Google-Nutzers passen.

Eine Seite bzw. das Dokument muss also für ein Focus Keyword optimiert werden. Daher ist die wichtigste SEO-Maßnahme zu ermitteln, was Google-Nutzer eingeben, wenn sie etwas suchen, um diese Begriffe für die eigene redaktionelle Arbeit verwenden zu können. Dieser Vorgang nennt sich Keyword Recherche.

Keywords für Google AdWords

Auch bei der Preisberechnung für Werbung in Google AdWords ermittelt Google, ob die zu schaltende Anzeige zur Suche des Google-Nutzers passt. Zwar kann man prinzipiell zu jedem beliebigen Begriff eine Werbung schalten, wenn jedoch die Trefferseite (Landing-Page) nicht zu den Erwartungen des Suchenden passt, wird die Werbung durch einen höheren Preis sanktioniert.

Auch hier muss also das Keyword, für das Werbung geschaltet wird, zur Zielseite passen bzw. die Landing Page der Anzeige muss für das Keyword optimiert sein. Da man allerdings mit einer Kampagne in der Regel mehrere Keywords abdeckt ist hier die Übereinstimmugn oft geringer als bei der SEO-Optimierung für die organsiche Googlesuche.

Der Begriff „Keyword“ hat also mehrere Bedeutungen:

  1. Suchphrase bei der Google-Suche oder anderen Suchmaschinen wie YouTube.
  2. Fokus-Begriff, für den ein Dokument oder Inhalt optimiert ist.
  3. Such-Begriff der die Einblendung einer Werbung wie Google AdWords auslöst.

Was bedeuten Short Tail, Mid Tail & Long Tail Keyword?

Oft beginnt eine Google Suche mit einem einzelnen Begriff und wird dann weiter verfeinert, bis die Suche so genau ist, dass die Treffer das Gesuchte beinhalten. Daher bestehen viele Suchanfragen bzw. Keywords aus mehreren Worten. Mehr als die Hälfte aller Suchphrasen bestehen aus Keywords mit 2 oder 3 Worten.

Short und Long Tail Keywords

Als Short Tail Keywords werden einzelne Begriffe bezeichnet, die in der Regel zu vielen aber relativ ungenauen Treffern führen. Diese generischen Keywords besitzen oft ein sehr großes Suchvolumen und sind daher heiß umkämpft, lassen aber selten auf eine Conversion-Absicht schließen. Eine Optimierung für generische Keywords ist i.d.R. aufwändig und nicht unbedingt zielführend. Insbesondere wenn diese Begriffe mehrdeutig sind.

Generische Keywords

Google-Suche nach generischem Begriff mit mehreren Bedeutungen wie „Golf“ – die unspezifische Suche bringt Treffer zu verschiedenen Bedeutungen des Suchbegriffes:

Google-Suche nach einem Generischen Keyword

Long Tail Keywords

Werden für die Google-Suche eingrenzende Begriffe verwendet spricht man von Long Tail Keywords. Diese Keywords deuten ein konkretes Interesse und damit häufig eine Conversion-Absicht an. Suche nach „Golf 7 GTI Preis“:

Google-Suche nach einem Long Tail Keyword

Long Tail Keywords mit klarer Conversion-Absicht sind zwar ggf. ebenfalls heiß umkämpft, doch ist der Wettbewerb zahlenmäßig geringer. Eine Optimierung lohnt sich daher eher.

Welche Arten von Keywords gibt es?

Keywords können nach mehreren Kriterien unterschieden werden, z.B. anhand der Intention des Suchenden.

Keywords nach Suchintention

Keywords drücken die Intention des Suchenden aus: möchte er/sie sich informieren, inspirieren lassen, sucht er/sie Rat, oder möchte er/sie etwas kaufen? In diesem Sinne werden unter anderem Navigations-Keywords wie „MacBook Air“, Informations-Keywords oder Recherche-Keywords wie „MacBook Air technische Daten“ oder „MacBook Air Test“ und Transaktion-Keywords wie „MacBook Air kaufen“ unterschieden.

Keywords nach Singular und Plural

Google interpretiert die Suchabsicht hinter einer Suche nach Singular und Plural unterschiedlich, daher können sich die Treffer bei einer Suche nach „Kind“ deutlich von einer Suche nach „Kinder“ unterscheiden. So gibt Google etwa 5x mehr Treffer für „Kind“ an als für „Kinder“.

Google-Suche nach Keyword Kinder

Keywords nach Schreibweise

Für die Keyword Recherche ist der Unterschied zwischen Zusammenschreibung oder Getrenntschreibung relevant. Zusammengesetzte Suchbegriffe oder mehrere Worte, Keywords mit und ohne Bindestrich – die Schreibweise macht für die Algorhythmen von Suchmaschinen einen Unterschied. Die Suche nach „Fuss Ball“ & „Fussball“ ergibt durchaus unterschiedliche Treffer:

Google-Suche nach Keyword Fuss Ball

Keyword Recherche für sinnverwandte Begriffe

Bei exotischen Suchbegriffen mit wenigen Treffern berücksichtigt Google bei seinen Treffern nicht immer nur exakte, sondern auch sinngemäß passende Treffer. Bei der Suche nach „gesundheitsbewusste Nahrung“ schlägt Google Treffer zu „Ernährung“ vor:

Google-Suche nach sinnverwandten Keywords

Keinen Unterschied bei der Keyword Recherche macht dagegen die Groß- und Kleinschreibung für Suchmaschinen.

Tipp:
Lesen Sie dazu auch unseren Beitrag: Die richtigen Keywords identifizieren für effiziente SEO

Keywords finden: Keyword Tool verwenden oder manuelle Keyword Recherche?

Ob mit Keyword Tool oder manuelle Keyword Recherche – Quellen für gute Keywords und Inspirationen gibt es viele, doch beginnen Sie die Suche zunächst ohne Keyword Tool und spezielle Software: im eigenen Kopf!

Brainstorming zur Keyword Recherche

  • Welche Begriffe passen zu meinen Leistungen und Produkten?
  • Welche verbreiteten Produktbezeichnungen und -Arten gibt es?
  • Wie könnten potenzielle Interessenten meine Dienstleistungen und Produkte suchen?
  • Befragen Sie Bekannte, Mitarbeiter und Kunden.

Eigenhändige Keyword Recherche

  • Werfen Sie einen Blick in den Quellcode anderer Websites: welche Navigationsbegriffe und Meta-Tags verwenden relevante Mitbewerber? Welche Keywords tauchen in URLs auf oder werden für Kategorien verwendet?
  • Werten Sie die Suchhistorie des eigenen Shops oder der eigenen Website aus.
  • Nutzen Sie Analytics: über welche Begriffe kommen Suchende auf die Ihre Website oder in Ihren Shop?

Wichtigstes Keyword Tool: die Google Suche bzw. der Google Keyword Planner

Google.de selbst macht bereits bei der Eingabe Ihres Suchbegriffes Vorschläge zu häufigen Suchanfragen. Sie können diese Autosuggestions nutzen, indem Sie einen relevanten Suchbegriff in die Google-Suche eingeben, gefolgt von einem Leerzeichen: Google schlägt Ihnen daraufhin häufige Suchanfragen vor, die Ihr Keyword enthalten.

Google-Suche nach „Keywords“ mit „Google Autocomplete Suggestions“. Schon während der Eingabe macht Google Vorschläge (Suggestions) zur weiteren Eingrenzung der Suche und lenkt somit die Suche auf häufige Suchanfragen:

Google Suche mit Keyword Suggestions bzw. Autovervollständigung bzw. Treffervorschlägen

Der Google Keyword Planner https://adwords.google.de/KeywordPlanner schlägt anhand Ihrer eingegebenen Begriffe weitere ähnliche Keywords vor und nennt wichtige Meta-Daten wie das durchschnittliche Suchvolumen, die Mitbewerber-Dichte sowie den durchschnittlichen CPC (Cost per Click). Außerdem können Sie mit dem Keyword Planer das Suchvolumen und andere Metadaten ausgewählter Begriffe (Eingabemöglichkeit über Textfeld und Datei-Upload) ermitteln.

Kostenlose Keyword Tools auf Basis von Googles automatischer Vervollständigung (Auto-Suggest)

semaGER

Mit dem Keyword Tool semaGER können Sie einfach semantisch verwandte Begriffe, Synonyme und Assoziationen ermitteln. semGER ist eine Suchmaschine, die sinnverwandte Begriffe ähnlich den Google Suggestions auflistet.

Dazu ermittelt semaGER zum Einen Begriffe mit ähnlicher Bedeutung (z.B. Synonyme), außerdem abgehende und eingehende Wortbeziehungen, also Begriffe, die häufig im Kontext verwendet werden. Diese könnten Hinweise auf geeignete Midtail- und Longtail Keywords sein.

Die Vorschläge von semaGER sind eine gute Ergänzung zum eingegebenen Such-Begriff: die im Bereich „Verwandte Wörter“ automatisch ermittelten Begriffe können als Mid Tail und Long Tail Keywords verwendet werden. Eine Export-Funktion existiert jedoch nicht, auch Meta-Daten werden nicht bereitgestellt. Dafür unterstützt das Keyword Tool die Sprachen Deutsch, Englisch und Spanisch.

Verwandte Begriffe finden mit dem Keyword Tool semaGER

Nützliche Funktion des Keyword Tools semaGER sind die neben der Treffern eingeblendeten Keywords:

Keyword Vorschläge liefert das Keyword Tool semaGER

Übersuggest.org

Das Keyword Tool Übersuggest ermittelt Keyword-Vorschläge anhand der Google Autocomplete Suggestions, indem es das Keyword und alle Buchstaben des Alphabets sowie die Ziffern 0 – 9 abfragt. Das Tool unterscheidet Sprachen wie Deutsch (DE), Deutsch (AT) und Deutsch (CH) und ermöglicht den Zugriff auf viele Landesversionen von Google. Allerdings ermittelt Übersuggest keine Meta-Daten, Suchvolumina, ø CPC und Mitbeerberdichte müssen also über andere Tools wie den Google Keyword Planner ermittelt werden.

Das Keyword Tool Uebersuggest zur Keyword Recherche

Keywordtool.io

Eigentlich ist Keywordtool.io eine kostenpflichtige Software, doch auch die kostenlosen Funktionen von Keyword Tool sind nützlich. Das Tool kann verschiedene Suchmaschinen abfragen: Google, YouTube, Bing und sogar den App Store. In Google ermittelt Keywordtool.io auf der Basis von Google Autocomplete Suggestions Mid Tail und Long Tail Keywords, indem es ähnlich Übersuggest Buchstaben ergänzt und abfragt, allerdings bietet es in einer kostenpflichtigen Version zusätzlich die Möglichkeit, typische Metadaten wie Suchvolumen, CPC und Wettbewerb zu exportieren.

Keyword Tool als Alternative zum Google Keyword Planner

Suggestit.de

Unkompliziert ist das Keyword Tool Suggestit.de, es funktioniert ähnlich wie Semager.de und Übersuggest.org, schlägt aber weniger Begriffe vor.

Einfaches Keyword Tool SuggestIt.de

Thesauri, Wissensplattformen, Nachschlagewerke und Mindmaps als Keyword-Tool für die Keyword-Recherche

Soovle

Autocomplete Suggestions bieten neben Google auch andere Suchmaschinen. Dies nutzt Soovle, das verschiedene Suchmaschinen abfragt und Keyword-Vorschläge auf Basis der jeweiligen Autocomplete Suggestion Funktion ermittelt. Die Keywords werden übersichtlich zu Clouds geordnet. Allerdings ermittelt dieses Keyword Tool keine Meta-Daten und bietet auch keine Export-Funktion.

Keyword Tool Soovle findet viele Keywords und organisiert diese in Clustern

Wikimindmap

Wikimindmap zeigt zusammenhängende WikiPedia-Artikel als Mindmap, die Abfrage ist für verschiedene Wikis möglich, allerdings nutzt das Keyword Tool Flash und Java (Browser-PlugIns), um die Mindmaps darzustellen, weshalb es nicht auf Tabletts und Smartphones läuft.

Keyword Tool WikiMindMap visualisiert Zusammenhänge zwischen Wikipedia-Artikeln

Wortschatz-Portal der Uni Leipzig

Ein nützliches Keyword Tool ist das Wortschatz-Portal der Uni Leipzig, es ermittelt Beispiel-Sätze, die das Keyword enthalten, Kookkurenzen (Begriffspaarungen) sowie welche Begriffe am häufigsten vor und nach dem Keyword stehen. Zudem erstellt es eine graphische Darstellung zugehöriger Begriffe.

Die ermittelten Keywords sind aber nur zum Teil als Long Tail Keywords zu verwenden, da sie aus verschiedensten Fundstellen extrahiert werden, und weniger typischen Suchanfragen entsprechen.

Wortschatz – Keyword Tool der Uni Leipzig

OpenThesaurus.de

Als Vertreter der Gattung Thesaurus zeigt OpenThesaurus.de Assoziationen und Synonyme zum gesuchten Begriff. Damit eignet sich das Nachschlagewerk vor allem für die tiefergehende Keyword-Recherche. Zu gesuchten Begriff werden Bedeutungen, Zusammenhänge und Synonyme gezeigt. Die Treffer werden nach Fundstelle sortiert, dadurch ist Openthesaurus.de als Keyword Tool nützlich, um sinnverwandte Themen zu finden. Als alleiniges Keyword Tool ist Open Thesaurus jedoch nicht geeignet, da die Suche manuell erfolgt und keine Export-Funktionen zur Verfügung stehen.

Über eine Anbindung zu Eyeplorer (bw. Vionto.com) können die zusammenhängenden Begriffe visualisiert werden, allerdings wird dazu Flash bzw. Java benötigt.

Theaurus für die Keyword Recherche OpenThesaurus

Vionto.com

Vionto (ehemals Eyeplorer) visualisiert zusammenhängende Begriffe (benötigt dafür allerdings Flash!). Wer Flash jedoch einsetzt kann mit Vionto sehr einfach zusammenhängende Begriffe ermitteln.

Keyword Tool zur Visualisierung von SInnzusammenhängen bei Keywords: Vionto

Weitere freie Keyword-Tools

termexplorer.com

Eines der nützlichsten Keyword Tools ist termexplorer.com das anhand eines oder mehrerer Fokus Keywords weitere Keywords und -Varianten ermittelt und diese mit wichtigen Metadaten wie Suchvolumen etc. zur Verfügung stellt. Nach einer Registrierung ist das Keyword Recherche Tool für kleinere Abfragen kostenlos nutzbar. Die Qualität der ermittelten Suchbegriffe ist hoch. Zudem können Keywords im Bulk-Verfahren abgefragt und neue (wenn auch verwandte) Keywords relativ einfach ermittelt werden.

Sehr gutes kostenloses Keyword Tool: Termexplorer

Mergewords.com

Ein besonderes Keyword Tool ist Mergewords.com, zwar eignet es sich weniger zur reinen Recherche, dafür mischt Mergewords aus bis zu drei Begriffen Mid Tail oder Long Tail Keywords.

Solche Keyword-Kombinationen können zum Beispiel Dienstleistungen und Ortsnamen enthalten oder auch verschiedene Schreibweisen wie „Keyword Recherche Tool“ oder „Recherche Tool Keywords“. Mit weitere Keyword Tools wie dem Google Keyword Planner können für die mit Mergewords erstellten Keyword-Listen weiter analysiert werden, um z.B. Suchvolumina oder durchschnittliche Gebotspreise herauszufinden.

Keyword Tool zum Mixen von Kortbestandteilen

RankingCHECK

Eine interessantes Keyword Tool bietet RankingCHECK mit der Keyword Datenbank. Das Tool ermittelt aus den Daten des Google Keyword Planners Keyword-Vorschläge zu eingegebenen Keywords.

Keyword Tool mit eigener Keyword Datenbank: RankingCHECK

MetaGer.de

MetaGer.de stellt mit dem Assoziativ ein Keyword-Tool zur Verfügung, das anhand einer Assoziationsanalyse Begriffe auflistet, die häufig im Zusammenhang verwendet werden. So können einerseits Long Tail Keywords ermittelt werden, andererseits gibt das Tool Hinweise auf Sinnzusammenhänge. Allerdings erfolgt hier eben keine Filterung nach einem bestimmten Kontext, weshalb die Ergebnisse noch einmal manuell bewertet werden müssen.

Keyword Tool MetaGer ermittelt Assoziationen

Social Media Trends

Eine weitere Methode für die Keyword Recherche ist es, Trends in Social Media zu verfolgen, denn heiße Themen in Social Media sind mit Sicherheit auch gute Keywords.

Tipp:
Alle diese Methoden sind gut, ermitteln jedoch nur Keywords, die auf dem eingegebenen Begriff basieren. Mit unserer professionellen Keyword-Recherche ermitteln wir auch völlig neue Keywords, die Ihre Mitbewerber erfolgreich machen!

Kostenpflichtige SEO Software und Keyword Tools

Es gibt eine ganze Reihe professioneller, kostenpflichtiger SEO-Tools, deren Funktionsumfang zum Teil weit über die hier genannten kostenlosen Tools hinaus geht. Allerdings sind diese Keyword Tools aufgrund der hohen Kosten eher für SEO-Agenturen und andere „Heavy-User“ interessant.

Für den deutschen Markt gut geeignet sind Sistrix.de, SEOLytics.de und XOVI.de aber rauch RankingCheck.de, etc.

Darüber hinaus gibt es viele Lösungen für Englisch und weitere Sprachen wie SEMRush.com

Weitere Schritte der Keyword-Recherche

Wenn Sie erfolgversprechende Keywords gefunden haben geht es weiter mit der Verfeinerung der Suche:

  • bilden Sie Keyword-Cluster: Gruppen von Keywords rund um ein Fokus-Keyword.
  • überprüfen Sie mit dem Google Keyword Planner das Suchvolumen Ihrer Fokus-Keywords
  • suchen Sie mit Google die wichtigsten Domains für Ihre Fokus-Keywords
  • erstellen Sie für jedes Fokus-Keyword eine Liste Ihrer Mitbewerber
  • ermitteln Sie mit Tools wie Abakus.de die Rankings dieser Domains
  • überprüfen Sie die Keywords Ihrer Mitbewerber erneut mit dem Google Keyword Planner
  • erfassen Sie auch wichtige Metadaten wie Suchvolumen, Mitbewerberdicht, durchschnittlicher CPC
  • Fassen Sie alle Daten in einer Tabelle zusammen
  • Lesen Sie unseren Beitrag, wie Sie die richtigen Keywords identifizieren

Ist Ihnen eine eigenhändige Keyword Recherche zu umständlich? Sind Ihnen die vorgestellten Keyword Tools zu kompliziert? Wir bieten professionellen Support bei der Keyword Recherche!

[vc_row][vc_column width=’1/3′]

[/vc_column][vc_column width=’1/3′]

[/vc_column][vc_column width=’1/3′]

[/vc_column][/vc_row]